• Wilddogs6
  • Wilddogs5
  • Wilddogs7
  • Wilddogs9
  • Wilddogs4
  • Wilddogs8

helmeneu

 

 

 

 

Seniors Geschrieben von Robert Naumann

Auswärts nach Regensburg

Die Pforzheim Wilddogs stehen kurz vor dem Abschluss der ersten GFL2 Saison und haben noch zwei Spiele vor sich. Nach der Niederlage gegen die Kirchdorf Wildcats ist die Meisterschaft rechnerisch vom Tisch, der Kampf um die Vizemeisterschaft aber ist in vollem Gange. Das Team wird am kommenden Samstag auf die Regensburg Phoenix treffen, an dem Ort an dem der Weg in die GFL2 für die Wilddogs letztes Jahr begann. Das Stadion am Weinweg war Schauplatz des ersten Sieges in der GFL2 Relegation der Saison 2022.

Die Wilddogs, unter Führung von Headcoach Michael Lang, sind hochmotiviert, nach ihrer jüngsten Niederlage in Kirchdorf wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Lang betonte die Wichtigkeit der kommenden Begegnung: "Nach der Niederlage in Kirchdorf konzentrieren wir uns jetzt voll auf die letzten beiden Spiele. Das Spiel gegen Regensburg ist das letzte Auswärtsspiel, und hier wollen wir natürlich wichtige Punkte für eine mögliche Vizemeisterschaft holen.“ Gleichzeitig schraubt Lang die Erwartungen aber auch wieder herunter. „Unser Kader ist wegen Urlaub und Verletzungen aktuell etwas ausgedünnt. Wir haben gegen Kirchdorf eine solide Leistung gezeigt. Aber auch die Gastgeber spielen eine ähnliche Saison wie wir. Es wird definitiv ein Spiel auf Augenhöhe werden.“

Die Tatsache, dass das Spiel gegen Regensburg auf dem Terrain der letzten Relegation stattfindet, fügt diesem Aufeinandertreffen eine besondere Dimension hinzu. Die Wilddogs werden sicherlich darauf aus sein, den damaligen Erfolg zu wiederholen. Die Gastgeber hingegen alles daransetzen, die Bilanz wieder auszugleichen und wie von Coach Lang schon erwähnt. In der Liga stehen beide Teams mit fünf Siegen in der Bilanz, Regensburg aktuell mit einem Spiel weniger noch vor den Wilddogs auf Rang drei.

Während die Wilddogs ihre Ambitionen auf einen erfolgreichen Saisonabschluss im oberen Drittel weiterverfolgen, wird im Tabellenkeller der Liga intensiv um den Klassenerhalt gekämpft. Die Frage, wer neben den Stuttgart Scorpions als zweiter Absteiger feststehen wird, bleibt offen. Zwischen den Frankfurt Universe und den Bad Homburg Sentinels wird sich die Entscheidung über den Verbleib in der Liga herauskristallisieren.

Die letzten Spieltage in der GFL2 versprechen also spannenden Football. Die Fursty Razorback, Regensburg Phoenix und die Wilddogs kämpfen um die Vizemeisterschaft, wobei die Razorbacks rechnerisch auch noch eine Chance auf den Meistertitel haben. Die letzten Spieltage entschieden also über Meisterschaft und auch über den zweiten Absteiger. Eine Liga wie sie sein soll. Die Wilddogs fiebern auch schon dem letzten Heimspiel entgegen, am 10. September werden dann die Razorbacks in der Kramski-Arena zu Gast sein. Tickets dafür gibt es Online im Vorverkauf über wilddogs.de/verein/ticketshop. Special Guest an diesem tag ist die LaBoom Tanzgruppe des TV Ispringen.

Kick-Off am Samstag ist um 16:00 Uhr im Stadion am Weinweg.

Seitenaufrufe: 661

Trainingsstätte &
Stadion Heimspiele

Am Riebergle 44
75179 Pforzheim

GESCHÄFTSSTELLE:
Pforzheim Wilddogs e.V.
Friedrich-Ebert-Str. 43
75203 Königsbach-Stein
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung
Impressum
Datenschutz

USER-LOGIN

copyright © 2016-2023 WILDDOGS

 

gfl2logo