• Wilddogs8
  • Wilddogs9
  • Wilddogs4
  • Wilddogs7
  • Wilddogs5
  • Wilddogs6

helmeneu

 

 

 

 

Seniors Geschrieben von Robert Naumann

Wilddogs zu Gast beim Spitzenreiter

Die Wilddogs treffen kommenden Samstag auf die Kirchdorf Wildcats. Den aktuellen Tabellenführer der GFL2 Süd. Die Wildcats haben in der bisherigen Saison nur ein einziges Spiel verloren, dass gegen die Wilddogs in der Kramski-Arena. Seither sind die Wildcats ungeschlagen, daher steht den Wilddogs ein schweres Spiel bevor. Headcoach Michael Lang sieht die Wilddogs gut vorbereitet.

„Damals hatte uns keiner den Sieg zugetraut. Diesmal stehen die Zeichen noch deutlicher bei den Wildcats.“ So Michael Lang. „Wir können aber befreit aufspielen. Wir müssen in dieser Liga niemanden mehr unseren Stellenwert beweisen. Wir haben den Ligaerhalt geschafft und freuen uns daher auf das Rückspiel. Außerdem können wir jetzt Jugendspielern und Spielern unseres Development-Teams Einsatzzeit im GFL2-Kader geben. Natürlich heißt das nicht, dass wir nicht auch dieses Spiel gewinnen wollen. Wir wollen natürlich jedes unserer Spiele gewinnen.“ Ergänzt Lang noch.

Für die Wilddogs wird es vor allem wichtig sein Jon Cole in der Offensive der Gastgeber in den Griff zu bekommen. Der Wide-Reciever ist im aktuellen Spiel der Wildcats der Punktegarant und damit einer der wichtigen Faktoren den es in den Griff zu bekommen gilt. Die Defensive Backs der Wilddogs um Justin Pascoal werden hier einiges zu tun bekommen. „Unsere Defense ist in dieser Saison unser Garant für den bisherigen Erfolg. Beim aktuellen Tabellenführer wird das eine spannende Angelegenheit. Denn das Auftaktspiel damals wurde mit nur einem Punkt unterschied entschieden.“ So der technische Leiter Thomas Zink.

Es wird also keine leichte Aufgabe für die Wilddogs. Auch vor dem Hintergrund, dass dieses Spiel bereits eine erste Entscheidung für die mögliche Meisterschaft in der GFL2 Süd bedeutet. Denn aktuell sind alle Teams noch in Schlagweite zu einander, mit Ausnahme der Stuttgart Scorpions. Dadurch ist die Begegnung am kommenden Samstag eine erste mögliche Entscheidung für einen potentiellen Meisterschaftskandidaten.

Kick-Off am Samstag in der In(n) Energie Arena ist um 16:00 Uhr. Für alle daheim gebliebenen gibt es den Live-Stream auf sportdeutschland.tv. Nächstes und auch letztes Heimspiel der Pforzheim Wilddogs ist am 10. September gegen die Fursty-Razorbacks. Tickets gibt es unter wilddogs.de/verein/Ticketshop

Seitenaufrufe: 730

Trainingsstätte &
Stadion Heimspiele

Am Riebergle 44
75179 Pforzheim

GESCHÄFTSSTELLE:
Pforzheim Wilddogs e.V.
Friedrich-Ebert-Str. 43
75203 Königsbach-Stein
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung
Impressum
Datenschutz

USER-LOGIN

copyright © 2016-2023 WILDDOGS

 

gfl2logo