• Wilddogs1
  • Wilddogs2
  • Wilddogs3

helme

 

Seniors Geschrieben von Viktor Pfeifer

Wilddogs verlieren im Farmerland

Vergangenen Samstag traten die Pforzheim Wilddogs zum ersten Auswärtsspiel der Saison, den langen Weg nach Montabaur zu den Fighting Farmers an. Mit einer Niederlage und einem Unentschieden im Gepäck, wollten die Wilddogs diesmal einen Sieg einfahren. Es sollte ein Wunsch bleiben, nach einem guten Start mussten sich die Wilddogs mit 32:14 geschlagen geben.

Dabei hatte es eigentlich ganz gut angefangenen. Die Defense der Wilddogs hatte ihre Hausaufgaben gemacht und sogar ein Field-Goal der Gastgeber geblockt. So dauerte es ein ganzes Viertel bis die Gastgeber es dann doch in Ihre Endzone schafften. Mit zwei Touchdownpässen gingen diese dann auch gleich deutlich mit 13:00 in Führung.

Doch Quarterback Chris Treister motivierte seine Offense aufs Neue und so zogen die Wilddogs nach. Nach einem Pass auf Jürgen Kolodziej gingen die Wilddogs mit einem 13:07 in die Pause. Direkt nach der Pause erreichte dann auch noch Darren Harmon die Endzone der Farmers und es Stand 13:14. Das waren dann aber auch schon alle Punkte aus Sicht der Wilddogs.

Von da an kontrollierte Montabaur das Spiel. Durch gute Kombination von Pass- und Laufspiel zwangen sie die Wilddogs-Defense Lücken zu bilden, um dann diese gezielt und erfolgreich zu nutzen. Dennoch schaffte die Wilddogs Defense es schlimmeres zu verhindern und so stand es am Ende 32:14 für die Gastgeber.

„Wir haben einen guten Kampf geliefert, aber am Ende gingen uns einfach de Möglichkeit aus“ So Head-Coach Bernd Schmitt. Auch das Wilddogs-Urgestein Thomas Zink sieht es ähnlich „Wir hatten heute einen kleineren Kader, da wird es hinten raus einfach eng. Da kommen Erschöpfung und auch fehlende Spielerfahrung dann zusammen.“

Dennoch blicken die Wilddogs zuversichtlich nach vorne. „Wir haben jetzt ein paar Wochen Zeit bis zum nächsten Spiel. Die bisherige Entwicklung war eine deutliche Verbesserung. Wir werden an diesen Erfolgen festhalten und unsere Schwächen weiter aufarbeiten und beseitigen“ So Defense-Captain Michael Lang.

Am 29.05 geht es für die Wilddogs zum nächsten Spiel nach Weinheim. Die Weinheim Longhorns sind hierbei kein unbekannter Gegner. Vor zwei Jahren traf man noch regelmäßig in der Oberliga aufeinander. Die Wilddogs freuen sich bereits auf ein Wiedersehen in Weinheim, denn die letzte Begegnung bei den Longhorns, ging für die Wilddogs verloren.

(Text: Robert Nietfeld)

Seitenaufrufe: 942

Stadion Heimspiele 2017

Holzhof-Stadion
Kanzlerstraße 63
75175 Pforzheim

Geschäftsstelle

Pforzheim Wilddogs e.V.
Friedrich-Ebert-Str. 43
75203 Königsbach-Stein
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung   Impressum

USER-LOGIN


copyright © 2016 WILDDOGS