Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • Wilddogs5
  • Wilddogs9
  • Wilddogs7
  • Wilddogs6
  • Wilddogs8
  • Wilddogs4

helme

 

Uncategorised

Verein Sidebar

Pressewart

Kontakt

GESCHÄFTSSTELLE

Pforzheim Wilddogs e.V.
Kai Höpfinger
Friedrich-Ebert–Straße 43
75203 Königsbach–Stein

 
1. Vorsitzender
Kai Höpfinger
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Vorsitzender
Markus Boch
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Technischer Leiter
Thomas Zink
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schriftführerin
Bettina Schindler
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kassenwart
Simone Fritsch

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jugendleiter
Lena Barth
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pressewart
Robert Nietfeld
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Uncategorised

Geschichte der Wilddogs

Historie Logo

1990 gründeten, aus Bretten stammende, Spieler der Badener Greifs, ein Football Team in Bretten. Angelehnt an das Wappentier der Stadt, einem Hund, nannte man sich Bretten Wilddogs.

Trainiert wurde anfänglich auf einem Bolzplatz, bevor 1991 der Trainingsbetrieb in Gondelsheim begann. Im Jahr starteteten die Wilddogs dann zum Ersten Mal in der Aufbauliga Baden-Württemberg.

Von 1993-1997 spielten die Wilddogs in der Landesliga, in diesem Zeitraum, genauer im Jahr1995, fand dann auf der Umzug nach Bretten-Rinklingen statt. 1998, mittlerweile in der Verbandsliga, wurden die Wilddogs Meister und schaffte den Aufstieg in die Oberliga. Nach dem, Ende 1999, der Platz in Bretten nicht mehr zur Verfügung stand, musste man sich nach einem neuen Trainingsgelände umsehen.Mannschaftsfoto aus den Anfängen

WD 002

Dieses Unterfangen war schwerer als gedacht und so blieb, Anfang 2000, nur der Umzug nach Pforzheim, mit der gleichzeitigen Umbenennung in Pforzheim Wilddogs. 2004 war dann ein schweres Jahr für die Wilddogs, das Jugendteam und einige Herrenspieler spalteten sich zu einem neuen Verein ab und man belegte zudem in der Oberliga den letzten Platz. Aufgrund einer Ligareform konnte man in der Oberliga verbleiben und viele ehemalige Spieler starteten ein Comeback um den Spielbetrieb 2005 zu gewährleisten.

Neu erstarkt, gelang dann 2006 sogar die Meisterschaft und der Aufstieg in die Regionalliga. 2007 und 2009 nahmen die Wilddogs am Spielbetrieb in der Regionalliga teil. Seither spielte man wieder durchgängig in der Oberliga. Die Entscheidung 2013 einen Importspieler zu verpflichte erwies sich als richtig und das Team konnte sich weiterentwickeln.

Hohe Trainingsbeteiligung, kontinuierliche Jugendarbeit, die Motivation durch das Spielen im Stadion, brachten 2014 den gewollten Effekt und die Wilddogs konnten mit einer fast perfekten Saison den Meistertitel holen. Der geplante Aufstieg in die Regionalliga wurde realisiert. In der Regionalligasaison 2015, ist es gelungen mit einigen Neuzugängen und Rückehren das Team zu verstärken und erstmalig den Klassenerhalt in der Regionalliga zu schaffen.

Seit 2015 ist die Wilddogsfamilie auch deutlich gewachsen. zur bereits bestehenden Jugendmannschaft gesellt sich seit Herbst 2015 das Flag-Team die "WildDoggies". Hier haben neben den Jungs jetzt auch Mädchen ab 11 Jahren die Möglichkeit Football-Sport zu betreiben.

 

Uncategorised

Verwaltung

Am 09.02.2018 wurde in der Jahreshauptversammlung das Präsidium, sowie die Vorstandschaft neu gewählt.

Wie in den vergangenen Jahren werden wir auch in 2018 unsere Arbeit im Vorstand und im gesamten Präsidium mit der personellen Kontinuität fortsetzen. Die einzige Veränderung auf Vorstandsebene gab es auf der Position des 2. Vorstandes, da Stefan Zieger aus privaten Gründen das Amt nicht weiter ausführen kann. Wir danken Ihm an dieser Stelle für seine treue, vorbildliche und pflichtbewusste Arbeit für die Wilddogs und freuen uns, dass Er uns auch ohne offizielles Amt künftig mit Rat und Tat unterstützen wird. Bettina Schindler (Schriftführer) wurde in ihrem Amt bestätigt.

Mit Markus Boch als 2. Vorstand gewinnen wir einen zuverlässigen und footballbegeisterten Wilddog, der durch seine Fähigkeiten den Vorstand bereichert und gut ergänzt.

Auf Präsidiumseben wurden Robert Nietfeld (Pressewart), Desireè Popp (2. Beisitzer) und Andre Stiefel (2. Ehrenrat) ebenfalls in ihrem Amt bestätigt. Lediglich die Posten von Sebastian Keilbach (Gerätewart) und die freigewordenen Posten des Wirtschaftsausschusses von Daniel Maffert und von Vitali Schulz (3. Ehrenrat, der im Zuge der JHV das Amt des Wirtschaftsausschusses übernahm) wurden neu besetzt. Daraus folgend wurde auch der Posten des 3. Ehrenrates zur Besetzung frei.

Mit Vitali Schulz (Wirtschaftsausschuss) konnten wir einen jungen Mann für dieses Amt gewinnen, der im vergangenem Jahr schon reichlich Erfahrung auf diesem Gebiet sammeln konnte, da er dem Wirtschaftsausschussinhabers tatkräftig zuarbeitete.

Mit Anne Schmid (3. Ehrenrat)  konnten wir eine langjährige Footballmutter für das Präsidium gewinnen, die sich verantwortungsbewußt einbringen kann. Neben der Ehrenratstätigkeit ist dieses Amt unterstützend für den Ablauf des Caterings rund um den Spieltag verantwortlich. 

Mit Harald Kubsch (Gerätewart) konnten wir einen Herrenspieler gewinnen der zusätzlich zu seiner aktiven Karriere auf Vereinsebene aktiv mitarbeiten möchte. Diese Engagement ist bewundernswert und der Posten als Gerätewart durch die Vergrößerung der Mannschaftsvielfalt bei den Wilddogs sehr anspruchsvoll.

Sebastian Keilbach danken wir für die zuverlässige und hilfsbereite Arbeit in den letzten Jahren und freuen uns über seiner weitere aktive Karriere bei uns.

Wir wünschen allen Mitgliedern des Präsidiums viel Erfolg bei ihren anstehenden Aufgaben, um auch in 2018 die Pforzheim Wilddogs weiterzuentwickeln. Ein besonderer Dank gilt all denen, die sich mit ihrer Zeit und ihrem Engagement in den letzten Jahren eingebracht haben und die Wilddogs in ihrer Entwicklung begleitet und unterstützt haben.

Organigramm der Wilddogs Pforzheim 2018

 

Trainingsstätte

Am Riebergle 44
75179 Pforzheim

Stadion Heimspiele

Holzhof-Stadion
Kanzlerstraße 63
75175 Pforzheim

Geschäftsstelle

Pforzheim Wilddogs e.V.
Friedrich-Ebert-Str. 43
75203 Königsbach-Stein
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung   Impressum   Datenschutz

USER-LOGIN


copyright © 2016 WILDDOGS